Manuelle Lymphdrainage in
Zürich

…Medathletik

medathletik:

Über unsere

Manuelle Lymphdrainage

Bei medatheltik erhältst du eine manuelle Lymphdrainage in Zürich. Diese sanfte Massagetechnik wurde entwickelt, um die natürliche Funktion des Lymphsystems zu unterstützen, indem sie den Abtransport von Lymphflüssigkeit aus den Geweben fördert.

Die Methode basiert auf rhythmischen, kreisenden und pumpenden Bewegungen, die mit leichten Druck ausgeführt werden, um die Lymphgefässe zu stimulieren und die Bewegung der Lymphflüssigkeit zu erleichtern.
Dadurch werden Schwellungen reduziert, Schmerzen gelindert und das Immunsystem gestärkt. 

 

 

Die manuelle Lymphdrainage wird häufig nach Operationen oder Verletzungen angewendet, um die Heilung zu beschleunigen und Schwellungen zu reduzieren.
Darüber hinaus findet sie auch in der Schönheitspflege und bei der Entspannungstherapie Anwendung.

Möchtest du mehr Informationen zur manuellen Lymphdrainage in Zürich erhalten oder hast du spezifische Fragen dazu? Unser erfahrenes Team steht dir jederzeit zur Verfügung, um dich mit Expertise zu unterstützen!

 

 



Überblick
Unsere Massagen in Zürich

Ganzkörpermassage

Ganzkörpermassage: Fokussiert den gesamten Körper im Gegensatz zu einzelnen Körperteilen.

Teilkörpermassage

Teilkörpermassage: Liebevolle Aufmerksamkeit für einen bestimmten Bereich des Körpers im Gegensatz zur Ganzkörpermassage.

Medizinische Massage

Die medizinische Massage ist auf schmerzhafte Beschwerden und auf Wirbelsäulenproblematiken ausgerichtet.

Klassische Massage

Klassische Massage: Mechanische, meist manuelle Beeinflussung von tieferliegendem Gewebe und Muskulatur.

Manuelle Lymphdrainage

Lymphsystem: Neben Blutkreislauf und Nervensystem ein weiteres Netzwerk im Körper.

Sportmassage

Die Sportmassage ist eine Sonderform der Massage, die im Bereich des Sports zum Einsatz kommt.

Triggerpunkt Massage

Der Begriff Triggerpunkt stammt aus dem Englischen „to trigger“ und bedeutet soviel wie „auslösen“.

Faszienmassage

Faszien: Elastische Bindegewebsstrukturen in Knorpel, Knochen, Gelenken, Muskeln und Organen (einschließlich Gehirn und Rückenmark).

Bindegewebsmassage

Bindegewebsmassage: Reflexzonenmassage mit Haut-, Unterhaut- und Faszientechniken.

Schröpfmassage

Schröpfen hat seinen Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und ist ein klassisches Ausleitungsverfahren.

Preise

Starte jetzt und vereinbare einen Termin!

Was ist eine manuelle lymphdrainage?

Manuelle Lymphdrainage

Die Lymphdrainagetherapie ist eine integrative medizinische Methode, die den Fluss der Lymphflüssigkeit im Körper fördert. Kern dieser Therapie ist die manuelle Lymphdrainage (MLD), eine spezielle Technik, entwickelt von Estrid Vodder und Dr. Emil Vodder. Geschulte Fachkräfte, wie Physiotherapeuten oder Lymphtherapeuten, wenden diese Methode an, indem sie sanfte, rhythmische Handbewegungen auf den betroffenen Körperregionen ausführen. Sie nutzen spezielle Grifftechniken in einer präzisen Reihenfolge und mit kontrolliertem Druck, um den Lymphfluss zu stimulieren.

Die manuelle Lymphdrainage in Zürich zeichnet sich durch besonders sanfte, streichende Bewegungen aus und hat zum Ziel, die Ableitung von Lymphflüssigkeit aus geschwollenen Gliedmaßen zu erleichtern. Es ist wichtig, die MLD nicht mit traditionellen Massagen zu verwechseln, die sich hauptsächlich auf die Muskulatur konzentrieren, während die MLD speziell auf das Lymphsystem abzielt.

Interessanterweise beginnt die Therapie oft in nicht betroffenen oder weniger erkrankten Körperbereichen. Dies ermöglicht einen verbesserten Abfluss der Flüssigkeit aus den betroffenen Bereichen, was zu einer Entlastung führt. Die Technik fördert die Aufnahme von Gewebsflüssigkeit in die Lymphgefässe – ein Prozess, der als Lymphbildung bekannt ist – und beschleunigt gleichzeitig den Fluss der Lymphe durch das Lymphgefässsystem.

Diese spezialisierte Form der Massage wirkt gezielt auf das Lymphsystem und spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Lymphödemen und anderen schwellungsbedingten Zuständen. Es ist entscheidend, dass diese Technik von erfahrenen Fachleuten ausgeführt wird, die einen auf individuelle Bedürfnisse und Ziele zugeschnittenen Behandlungsplan erstellen. Regelmässig angewendet, kann die MLD helfen, Symptome zu lindern, den Heilungsprozess zu unterstützen und die Lebensqualität zu verbessern.

 

Wie wirkt diese Therapieform?

Die manuelle Lymphdrainage ist eine effektive Technik zur Reduzierung von Schwellungen, da sie die Lymphbildung und den Lymphabfluss fördert. Sie ist meist ein wesentlicher Bestandteil eines umfassenden Behandlungsplans, der als Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE) oder abschwellende Lymphtherapie bekannt ist. Es gibt verschiedene Techniken der manuellen Lymphdrainage (MLD), darunter die Vodder-, Földi-, Leduc- und Casley-Smith-Methode.

Techniken und Griffe: Anwendung verschiedener Grundgriffe nach der Vodder-Methode, einschliesslich stehender Kreis, Pumpgriff, Schöpfgriff und Drehgriff.

Anwendungsbereiche: Wirksamkeit der Lymphmassage sowohl als präventive Massnahme als auch als Teil der postoperativen Rehabilitation.

Wann wird manuelle Lymphdrainage in Zürich eingesetzt?

Bei folgenden Krankheiten kann die MLD eingesetzt werden:

  • Lymphödem: Reduzierung von Schwellungen und Verbesserung der Lymphflüssigkeitszirkulation.
  • Posttraumatische/Postoperative Ödeme: Verringerung von Schwellungen und Beschleunigung der Heilung nach Verletzungen oder Operationen.
  • Fibromyalgie: Linderung von Muskelschmerzen und Steigerung des Wohlbefindens.
  • Venenprobleme: Unterstützung der Venenfunktion und Reduzierung von Schwellungen.
  • Hautkrankheiten: Verbesserung der Hautzustände durch verbesserte Lymphzirkulation.
  • Müdigkeit und Infektanfälligkeit: Stärkung des Immunsystems und Steigerung der Energie.
  • Schlaflosigkeit: Förderung von Entspannung und Verbesserung der Schlafqualität.
  • Stress: Reduzierung von Stresssymptomen und Förderung der Entspannung.
  • Verdauungsprobleme: Verbesserung der Verdauungsfunktion durch Lymphdrainage.
  • (Rheumatoide) Arthritis: Linderung von Gelenkschmerzen und Verbesserung der Beweglichkeit.
  • Migräne: Verringerung der Häufigkeit und Intensität von Migräneanfällen.
  • Depression: Unterstützung bei der Bewältigung von Depressionssymptomen durch Förderung des allgemeinen Wohlbefindens.

Was sind die Ziele der MLD?

Folgende  Ziele können mithilfe der MLD erreicht werden:

Beseitigung von Lymphstauungen: Durch die Anwendung der Manuellen Lymphdrainage wird der Lymphfluss stimuliert, was zur Reduktion von überschüssiger Gewebsflüssigkeit, Toxinen und Stoffwechselabfallprodukten führt. Diese Methode ist effektiv bei der Verringerung von Schwellungen und Lymphstauungen, die häufig bei Lymphödemen, nach Operationen oder bei Verletzungen auftreten.

Unterstützung des Immunsystems: Die Manuelle Lymphdrainage kann die Funktion des Immunsystems verbessern. Sie fördert die Aktivität der lymphatischen Organe und die Produktion von Lymphozyten, was die Abwehrkräfte des Körpers stärkt und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten erhöht.

Schmerzlinderung: Diese Therapieform kann bei der Linderung von Schmerzen wirksam sein, indem sie Entzündungen reduziert, den Stoffwechsel anregt und die Freisetzung von natürlichen schmerzlindernden Substanzen unterstützt. Sie ist insbesondere bei Schmerzen durch Muskelverspannungen, Arthritis oder Fibromyalgie hilfreich.

Verbesserung der Wundheilung: Die Manuelle Lymphdrainage steigert den Lymphfluss und unterstützt damit die Zufuhr von Nährstoffen und Sauerstoff zu verletzten Geweben. Zudem wird der Abtransport von Abfallprodukten beschleunigt, was die Wundheilung fördert und die Bildung von Narbengewebe reduzieren kann.

Entspannung und Stressabbau: Die sanften, rhythmischen Bewegungen der manuellen Lymphdrainage wirken beruhigend auf das Nervensystem und tragen zu Stressabbau und Entspannung bei.

was muss vor und nach der MLD beachtet werden?

Bevor du im Sportkompetenzzentrum eine manuelle Lymphdrainage in Zürich beginnst, müssen folgende Punkte besprochen werden:

Persönliche Anamnese und Untersuchung
Dein Therapeut wird sich Zeit nehmen, um mehr über deine Gesundheit, frühere Verletzungen, Operationen und eventuelle Lymphprobleme zu erfahren. Eine körperliche Untersuchung könnte auch stattfinden, um deinen Lymphfluss und das Ausmass einer Schwellung zu beurteilen.

Zielsetzung und Behandlungsplan
Basierend auf den gesammelten Informationen, wird medathletik einen auf dich zugeschnittenen Behandlungsplan entwickeln. Dieser Plan legt die spezifischen Ziele deiner MLD-Behandlung sowie die geplante Dauer und Häufigkeit der Sitzungen fest.

Informierte Zustimmung
 Wir erklären dir deinen Behandlungsplan, inklusive der angewandten Techniken. Du gibst deine informierte Zustimmung zur Behandlung, wenn alles für dich klar und verständlich ist.



Nach einer manuelle Lymphdrainage in Zürich bei medatheltik


Beobachtung und Bewertung deiner Reaktion

Dein Therapeut wird genau darauf achten, wie du auf die Behandlung reagierst. Besonderes Augenmerk liegt auf Veränderungen in der Schwellung, deinem Wohlbefinden und anderen Symptomen.

Anweisungen für dein Selbstmanagement
Möglicherweise geben wir dir Anweisungen für Maßnahmen, die du selbst durchführen kannst, um den Effekt der Behandlung zu unterstützen. Dazu können Übungen gehören, das Tragen von Kompressionskleidung, Hautpflege oder die Anwendung von Kältetherapie.

Folgetermine und weitere Behandlungsplanung
Je nach deinem Zustand und dem Fortschritt der Behandlung werden weitere MLD-Sitzungen geplant. Dein Behandlungsplan wird regelmässig überprüft und angepasst, um deine Bedürfnisse optimal zu erfüllen.

Unterstützende Massnahmen
Dein Therapeut kann dir auch Empfehlungen für unterstützende Massnahmen geben, wie Bewegung, Gewichtskontrolle, Hautpflege oder alltägliche Massnahmen zur Verringerung von Lymphstauungen.

FAQ

Manuelle Lymphdrainage in Zürich 

Häufig gestellte Fragen zur Manuellen Lymphdrainage:

Wie lange dauert eine Sitzung?

Die Länge einer Sitzung für manuelle Lymphdrainage (MLD) kann je nach deiner persönlichen Situation unterschiedlich sein.

Üblicherweise dauert eine solche Sitzung zwischen 30 und 60 Minuten.

Dein Therapeut wird die ideale Dauer der Sitzung basierend auf deinem spezifischen Zustand und deinen individuellen Bedürfnissen bestimmen.

Dieser massgeschneiderte Ansatz hilft dabei, die bestmöglichen Ergebnisse für dich zu erzielen.

Wie viele Sitzungen sind notwendig?

Wie oft du manuelle Lymphdrainage Sitzungen benötigst, hängt von verschiedenen Aspekten ab.

Dazu zählen der Zustand deines Lymphsystems, das Ausmass der Schwellung und deine persönlichen Behandlungsziele.

In manchen Fällen können schon einige wenige Sitzungen große Verbesserungen bringen.

In anderen Situationen wiederum könnte eine längere Reihe von Behandlungen notwendig sein, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Ist eine Manuelle Lymphdrainage schmerzhaft?

Die manuelle Lymphdrainage ist normalerweise nicht schmerzhaft.

Diese Therapieform zeichnet sich durch sanfte, rhythmische Bewegungen aus, die darauf abzielen, den Lymphfluss zu stimulieren, ohne Schmerzen zu verursachen.

Der Fokus liegt auf einer beruhigenden und entspannenden Behandlung, die gleichzeitig effektiv ist, um die Lymphzirkulation zu fördern.

Welche Kontraindikationen gibt es?

Akute Infektionen: Bei einer aktiven Infektion kann die MLD den Zustand verschlimmern, da sie den Lymphfluss und damit die Ausbreitung von Infektionserregern fördert.

Akute Thrombosen: Bei Vorliegen einer Thrombose kann die MLD gefährlich sein, da sie das Risiko einer Embolie erhöhen könnte.

Bestimmte Herzerkrankungen: Bei schweren Herzerkrankungen kann die MLD eine zusätzliche Belastung für das Herz darstellen.

Schwere Niereninsuffizienz: Bei Patienten mit Niereninsuffizienz könnte die erhöhte Flüssigkeitsbewegung durch die MLD zu Komplikationen führen.

Bestimmte Arten von Krebs: Bei bestimmten Krebsarten, insbesondere solchen, die das Lymphsystem betreffen, sollte die MLD mit Vorsicht angewandt oder ganz vermieden werden.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Nebenwirkungen bei der manuelle Lymphdrainage in Zürich sind selten.
Einige Personen können vorübergehend Müdigkeit verspüren, was auf den entspannenden Effekt der Behandlung und die Stimulation des Lymphsystems zurückzuführen ist.

Vermehrtes Wasserlassen ist ebenfalls eine häufige, aber harmlose Reaktion, da die MLD dazu beiträgt, überschüssige Flüssigkeiten aus dem Körper zu entfernen.

Ein erhöhtes Durstgefühl kann ebenfalls vorkommen, was ein Zeichen dafür ist, dass der Körper zur Unterstützung des Lymphflusses mehr Flüssigkeit benötigt.

Diese Symptome sind in der Regel vorübergehend und klingen bald nach der Behandlung ab.

Es ist ratsam, vor der Massage mit dem behandelnden Arzt zu sprechen, um sicherzustellen, dass diese Therapieform für den individuellen Gesundheitszustand unbedenklich ist.

wEITERE MASSAGEN IN ZÜRICH

In unserem Sport-Kompetenzzentrum bieten wir dir neben der manuellen Lymphdrainage ein umfangreiches Spektrum an Behandlungen an. Dies umfasst u.a. Ganzkörpermassagen, klassische Massagnen oder medizinische Massagen. Solltest du Interesse haben, zögere nicht, uns zu kontaktieren. Unser erfahrenes Team freut sich darauf, dich ausführlich zu beraten und dir dabei zu helfen, die für dich am besten geeignete Behandlung auszuwählen. Wir sind hier, um deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu unterstützen.



Preise für unsere
Ganzkörpermassage in Zürich

Massage
Einzel (1h)

140 CHF

Massage
10er Abo

1300 CHF

Massage
20er Abo

2400 CHF